Kartoffel-Pastinakenpüree

4,00 

Kartoffel-Pastinakenpüree
ca. 280 Gramm Inhalt

Der angegebene Preis versteht sich inkl. 7% MwSt.
Falls Sie eine Lieferung wünschen finden Sie weitere Informationen dazu unter Lieferung.

Kartoffel-Pastinakenpüree | ca. 280 Gramm Inhalt

Das Kartoffel-Pastinakenpüree besteht aus regionalen Kartoffeln und frischen Pastinaken. Durch Butter & Sahne kommt die besondere Cremigkeit.

Inhaltsstoffe:
Kartoffel, Pastinake, Zwiebeln, Sahne, Milch, Butter Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Wildkräuter

Zusatzsstoffe / Allergene:
13, 20

Hintergrundwissen zur Pastinake

Der auch von Haarwild und Schafen begehrte Pastinak ist schon seit langem Bestandteil der menschlichen Ernährung. Im Römischen Reich gehörte er zu den beliebtesten Wurzelgemüsen. Das Capitulare de villis vel curtis imperii Karls des Großen schrieb den Anbau von Pastinaken vor. Der Saft der Pastinake wurde in der Zeit der großen Pestepidemie im 14. Jahrhundert als Heilmittel eingesetzt, weshalb die Pflanze auch den Beinamen Pestnacke erhielt. In der Esskultur des Mittelalters spielte stärkehaltiger Pastinak eine ähnliche Rolle, wie sie die Kartoffel in der Neuzeit übernahm.

Bis zur Mitte des 18. Jahrhunderts war der Pastinak auch in Deutschland und in Österreich wegen seiner geringen Krankheitsanfälligkeit eines der wichtigsten Grundnahrungsmittel, wurde dann aber von Kartoffeln und Karotten weitgehend verdrängt. In Großbritannien, Irland, den USA, Frankreich, den Niederlanden, Skandinavien, Ungarn dagegen ist er bis heute als Gemüse und Würzpflanze beliebt. Besonders durch die ökologische Landwirtschaft wurde der Pastinak auch in Deutschland, Österreich und in der Schweiz wieder bekannter, ist aber weiterhin eher selten erhältlich. In den USA wurde er schon 1609 in Virginia und 1629 in Massachusetts angebaut. In Deutschland wurde die Kultur mit Versuchen am meisten in Veitshöchheim bearbeitet.

Wikipedia

Zusatzstoffe-Allergene